»Meditation, Chemikalien, was auch immer …«

Bibio Mind Bokeh AlbumEine passende, treffende Übersetzung für »Bokeh« gibt es nicht: Es steht für das subjektive Unschärfeempfinden auf Fotografien, variiert je nach Kameraobjektiv und ist allgemein schwierig zu messen. Eigentlich naheliegend, dass dies auch für Musik gelten kann – löst sie doch bei jedem Menschen grundlegend andere Assoziationen und Gefühle aus, obwohl die Hörgrundlage letztlich dieselbe ist. Das neue, sechste Album des britischen Produzenten Stephen Wilkinson alias Bibio soll sich nun wohl um das Motiv der subjektiven Gedankenunschärfe drehen – betitelt ist die Platte »Mind Bokeh«.

     »Bokeh ist keine quantifizierbare Größe, aber Fotografen und Linsenhersteller sind davon besessen«, erklärt Wilkinson. »Auf japanisch bedeutet es ›Schleier‹, ›Trübheit‹ oder ›Demenz‹. Ich habe das Album ›Mind Bokeh‹ genannt, weil mich der Effekt der Defokussierung des Verstands beschäftigt. Ob durch Meditation, Chemikalien oder was auch immer, es ist eine Geisteshaltung, die westlichen Menschen fremd ist.«

    Tatsächlich funktionierte Bibios im Downtempo-Bereich klimpernde Musik schon immer dann, wenn man sich selbst fallen bzw. darauf einließ und entspannte. Auf »Mind Bokeh« begegnen einem nun an siebziger-Jahre-Serien-Jingles erinnernde Klangfragmente (»Anything New«), von Funk-Riffs (»Light Seep«) und Hard Rock (»Take Off Your Shirt«) inspirierte Stücke oder wie frisch aus Malawi exportierte Gitarrenmelodien, Afrobeats und Percussion-Rhythmen auf Glasflaschen (»K is for Kelson«). Auch mit »Mind Bokeh« werden die Meinungen wieder auseinander gehen: Für die meisten unterhaltsame Hintergrund- oder Sommerbegleitmusik, von anderen wegen ihrer kompositorischen Tiefe sehr geschätzt, von den nächsten wegen ihrer klanglichen Niedlichkeit und Cafébeschallungstauglichkeit gehasst.

     »Mind Bokeh« wird wohl – wie schon Bibios Warp-Records-Debüt »Ambivalence Avenue« – den eigenen Verstand auf Wanderschaft schicken. Am 1. April soll »Mind Bokeh« bei Warp erscheinen, schon jetzt kann man sich mit einem kurzen Album-Sampler auf die Platte einstimmen.

 


STREAM: Bibio – Mind Bokeh (Album Sampler)

Bibio – Mind Bokeh:
01. Excuses

02. Pretentious

03. Anything New

04. Wake Up!
0
5. Light Seep

06. Take Off Your Shirt

07. Artists' Valley

08. K is for Kelson

09. Mind Bokeh

10. More Excuses

11. Feminine Eye

12. Saint Christopher

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here