Beyoncé hat ein neues Album draußen

Wenige Tage vor Beginn ihrer Welttournee veröffentlicht Beyoncé (featuring Allstars) ihr sechstes Studioalbum – es ist exklusiv auf der Streamingplattform ihres Ehemanns zu hören.

Nach einem aus dem Nichts veröffentlichten selbstbetitelten Album vor zweieinhalb Jahren und dem wohl vieldiskutiertesten Video des Jahres 2016 zum Song »Formation«, landet Beyoncé nun den nächsten Coup. Parallel zur HBO-Ausstrahlung ihres ominösen Lemonade-Films, einer Mischung aus Dokumentation, Statement (»The most disrespected person in America is the black woman. The most unprotected person in America is the black woman. The most neglected person in America is the black woman«) und visual album, in dem unter anderem Serena Williams und das kanadische Model Winnie Harlow mitwirken, hat die Kuratorin das dazugehörige gleichnamige Album nun über Nacht auf Jay Zs Tidal veröffentlicht.

Lemonade enthält ein Dutzend Songs, einen Kurzfilm – und eine Liste an Kollaborateuren, dank der die Kollegen an den Newsdesks ihre Spalten für den Rest des Monats gefüllt haben dürften: The Weeknd, James Blake, Kendrick Lamar und Jack White, Jon Brion, Yeah Yeah Yeahs, Soulja Boy, Diplo, Vampire Weekends Ezra Koenig, Emile Haynie, MNEK sowie Father John Misty.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.