Spex SchwertfischNachdem wir den für letzte Woche angesetzten Abend aus organisatorischen Gründen leider kurzfristig absagen mussten, wird »Being Boiled« am heutigen Freitag nachgeholt: Zum dritten Mal veranstaltet Spex im Restaurant Themroc ein Dinner für Freunde der situationistischen Küche. Die Kochreihe »Being Boiled« ist nichts anderes als die in den öffentlichen Raum getragene Ausweitung eines von Spex unternommenen Experiments: Welche Aspekte unseres Lebens lassen sich, digitale Evolution hin oder her, nicht digitalisieren?

    Das Abendessen und die Flasche Wein gehören mit Sicherheit dazu. Auch Martin Hossbach an den Plattenspielern ließ sich noch nie digitalisieren. Seine ätherische Musikauswahl adelte bereits den ersten Abend im Januar.

    An den Herdplatten: Max Dax und Stargast Peter Cardera. Wie schon zu den ersten beiden Malen erwartet die Gäste ein einfaches, aber feines Abendmahl, an diesem Freitag, den 17. Juli ab 20 Uhr als Sommer-Abendessen. Man darf eine 1A-Produktqualität für das Drei-Gänge-Menü rund um die frisch gelieferten 12 Kilogramm Schwertfisch erwarten (siehe anhängendes Bild aus dem Bildband »Palermo – La città e la musica«) geben, dazu feine Pasta unseres Hauptsponsors DeCecco, sowie Nachtisch. Die Menüfolge im Detail:

   1. Schwertfisch-Carpaccio in Zitronensaft, dazu Brot
   2. Cavatappi mit Pomodorini-Schwertfisch-Sauce
   3. Steaks vom Schwertfisch mit Bohnen und Minze
   4. Fichi al forno mit Vanilleeis
   4½. Für Vegetarier gibt es Showkochen

Da wieder mit großem Andrang zu rechnen ist, empfiehlt sich eine telefonische Tischreservierung. Bargeld lacht: die Zahlung per EC-Karte ist leider nicht möglich, Geldautomaten sind in der Nähe des Restaurants rar gesät.

Themroc, Torstraße 183, 10115 Berlin, Tel.: +49 162 4251121

Spex präsentiert »Being Boiled«:
17.07. Berlin – Themroc – Situationist International (ab 20 Uhr)