Beach House – Tour, Neues Album im Februar, altes Album auf Vinyl

beachhouseErst dauert es ein geschlagenes Jahr bis sich mit Cooperative Music ein Label findet, das Beach House‘ fantastisches Debütalbum auch in Kontinentaleuropa veröffentlicht, dann kann noch nicht mal die Tour zu eben diesem Album zu Ende gehen, ohne dass bereits auf das Follow-Up hingewiesen werden muss. Am 26. Februar 2008 veröffentlicht Beach House‘ amerikanisches Label Carpark Records das Zweitwerk des Duos aus Baltimore. Schon im Juni ließen Victoria Legrand und Alex Scully verlautbaren, dass sich ihre neuen Songs mehr an ihrer schillernden Dreampop-Nummer »Master Of None« orientieren werden, die für Beach House-Verhältnisse fast schon als Uptempo-Track gelten darf. Auf der Platte mit dem Titel »Devotion« befindet sich außerdem eine Coverversion des Daniel Johnston-Songs »Some Things Last A Long Time«. Aber auch zum alten, aktuellen Beach House-Album gibt es Neuigkeiten.
Die 500 Vinyl-Exemplare, die Carpark Records zum US-Release pressen ließ, haben längst ihre Ehrenplätze in Plattensamlungen aus aller Welt inne oder wurden bei eBay gelegentlich noch für dreistellige Summen vertickt. Heart Break Beat Records gibt jetzt einen Ausweg aus dieser Misere: Das Label presste weitere 500 Exemplare dieses Albums auf weißes Vinyl und verkauft sie in neuem, leicht abgewandelten Artwork auf ihrer Webseite. Wie Käufer berichten, klebt sogar ein »Soon to be classic«-Sticker drauf.

Noch mehr Victoria Legrand gibt es übrigens auf dem Thrill Jockey 15th Anniversary Boxset, das am 4. Dezember in den Staaten erscheint. Auf einer der insgesamt neun 7-Inches kollaborieren Arbourteum aus Baltimore mit Legrand. Arbouretum werden diesen Herbst auch im Vorprogramm der Beach House-Konzerte zu sehen sein.

Beach House – Devotion:
01. Wedding Bells
02. You Came To Me
03. Gila
04. Turtle Island
05. Holy Dances
06. All The Years
07. Heart Of Chamber
08. Some Things Last a Long Time (Daniel Johnston cover)
09. Astronaut
10. d.a.r.l.i.n.g.
11. Home Again

Beach House Live (mit Arbouretum):
24.10. Berlin – Bastard
25.10. Schorndorf – Manufaktur
26.10. Dresden – Starclub
05.11. München – Orangehouse
06.11. Köln – Tsunami

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.