Ausstellung

n "jungen" und "deutschen"? Jutta Koether, in New York lebende Künstlerin und Ikone seliger "Früher-war-alles-besser"-Zeiten bei SPEX, lädt ab dem 2. April zu einer, in ihren eigenen Worten, "mini-retrospective" mit dem Titel "I Is Had Gone". Darin zu sehen sind Arbeiten von 1990 bis heute: "it really is a complicated/confused congregation of multiple selves that went out of control over the years…"
Die Ausstellung in der Thomas Erben Gallery läuft noch bis zum 7. Mai 2005.

Jutta Koether: "I Is Had Gone"
ca. 1990 – Present
THOMAS ERBEN GALLERY
516 West 20th Street NEW YORK NY 10011
Ph: 212-645.8701 Fx: 212-645.9630

Gerade zufällig in der Mutter aller Städte New York City? Keine Lust auf rauchfreie Clubs? Interessiert an Kunst, aber nicht unbedingt an der in NYC gerade so angesagten und hochdotierten "jungen" und "deutschen"? Jutta Koether, in New York lebende Künstlerin und Ikone seliger "Früher-war-alles-besser"-Zeiten bei SPEX, lädt ab dem 2. April zu einer, in ihren eigenen Worten, "mini-retrospective" mit dem Titel "I Is Had Gone". Darin zu sehen sind Arbeiten von 1990 bis heute: "it really is a complicated/confused congregation of multiple selves that went out of control over the years…" nDie Ausstellung in der Thomas Erben Gallery läuft noch bis zum 7. Mai 2005.nnJutta Koether: "I Is Had Gone"nca. 1990 – PresentnTHOMAS ERBEN GALLERYn516 West 20th Street NEW YORK NY 10011nPh: 212-645.8701 Fx: 212-645.9630

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.