Aus den Läden

es mischte (spex.de berichtete). Aus der Verwendung des Weißen Albums der Beatles für das Remix-Werk machte er jedoch kein allzu großes Geheimnis, indem er erzählte: "All the music on the Grey Album can be traced back to the White Album. Every single kick, snare, and chord is taken from the original Beatles recording."
Nun hat auch die EMI, ihrerseits Rechteinhaber der Beatles-Songs von diesem Album Wind bekommen und die Plattenläden schriftlich aufgefordert, das Album aus den Regalen zu nehmen. Das letzte Wort in dieser Sache ist damit sicher noch nicht gesprochen. Publicity hatte das Album bisher nur mit einer Besprechung im "New Yorker" bekommen. Die Nachfrage dürfte nun aber sicher etwas größer werden. Im Netz kann man weiterhin in die Tracks reinhören. Klickt "Links zu The Grey Abum"!

"Black + White = Grey", nach dieser Formel hat DJ Danger Mouse sein neuestes Werk, das "Grey Album" produziert, indem er Lyriks von Jay-Z über die Musik von den Beatles mischte (spex.de berichtete). Aus der Verwendung des Weißen Albums der Beatles für das Remix-Werk machte er jedoch kein allzu großes Geheimnis, indem er erzählte: "All the music on the Grey Album can be traced back to the White Album. Every single kick, snare, and chord is taken from the original Beatles recording."nNun hat auch die EMI, ihrerseits Rechteinhaber der Beatles-Songs von diesem Album Wind bekommen und die Plattenläden schriftlich aufgefordert, das Album aus den Regalen zu nehmen. Das letzte Wort in dieser Sache ist damit sicher noch nicht gesprochen. Publicity hatte das Album bisher nur mit einer Besprechung im "New Yorker" bekommen. Die Nachfrage dürfte nun aber sicher etwas größer werden. Im Netz kann man weiterhin in die Tracks reinhören. Klickt "Links zu The Grey Abum"!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.