association with an image

Textvorlage (Kafkas „Amerika“; auch bekannt als „Der Verschollene“), es gibt einen Soundtrack (interpretiert von „The Band, with the Sound of its own Fragility“) und es läuft ein Trailer in den Hamburger Kinos. Und dennoch verzichtet „Cinema for the Blind“, so der Name der Veranstaltung in der Hamburger Weltbühne, auf einen zentralen Bestandteil: Den Film selbst. Oder doch nicht? Schließlich verfügt der Besucher über eine Leinwand im Kopf und auf eben diese werden am 27. November die Bilder zu „The Lost“ projiziert werden.
Dazu beitragen wird vor allem die Live-Musik der bereits angesprochenen „The Band“, die sowohl Kompositionen von Page Hamilton (Helmet) und Sixto Rodriguez als auch eigene Musik zu den Szenen des imaginären Films spielen wird. Nähere Infos findet ihr auf der eigens eingerichteten Website.
Hier noch einmal die Zusammenfassung:

27.11. Hamburg – Weltbühne
CINEMA FOR THE BLIND präsentiert:
“the lost“
eine musikalische Darbietung zu einem imaginären Film aufgeführt durch:
The Band, with the Sound of its own Fragility

Die im Folgenden angekündigte Veranstaltung kann mit allem aufwarten, was landläufig zum Standardrepertoire eines gehobenen Kinofilms gehört: Es existiert eine zur Weltliteratur zählende Textvorlage (Kafkas „Amerika“; auch bekannt als „Der Verschollene“), es gibt einen Soundtrack (interpretiert von „The Band, with the Sound of its own Fragility“) und es läuft ein Trailer in den Hamburger Kinos. Und dennoch verzichtet „Cinema for the Blind“, so der Name der Veranstaltung in der Hamburger Weltbühne, auf einen zentralen Bestandteil: Den Film selbst. Oder doch nicht? Schließlich verfügt der Besucher über eine Leinwand im Kopf und auf eben diese werden am 27. November die Bilder zu „The Lost“ projiziert werden. n Dazu beitragen wird vor allem die Live-Musik der bereits angesprochenen „The Band“, die sowohl Kompositionen von Page Hamilton (Helmet) und Sixto Rodriguez als auch eigene Musik zu den Szenen des imaginären Films spielen wird. Nähere Infos findet ihr auf der eigens eingerichteten Website.nHier noch einmal die Zusammenfassung:nn27.11. Hamburg – WeltbühnenCINEMA FOR THE BLIND präsentiert:n“the lost“neine musikalische Darbietung zu einem imaginären Film aufgeführt durch:nThe Band, with the Sound of its own Fragilityn

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.