Army Of Me(-xes)

Björk war sowieso schon immer anders, das bekommt man nahezu von Album zu Album – wie zuletzt bei "Medulla" – zu spüren. Aber auch ihr Verständnis von Musik und Copyright ist ein (für Major-Musiker) nahezu einzigartiges. Auf ihrer Homepage bietet sie schon seit langem eine ausfühlriche &qu …
Björk war sowieso schon immer anders, das bekommt man nahezu von Album zu Album – wie zuletzt bei "Medulla" – zu spüren. Aber auch ihr Verständnis von Musik und Copyright ist ein (für Major-Musiker) nahezu einzigartiges. Auf ihrer Homepage bietet sie schon seit langem eine ausfühlriche "Bootographie" an, die pedantisch sämtliche bekannten Björk-Bootlegs listet. 2005 geht sie noch einen Schritt weiter.

Seit der Veröffentlichung von "Army Of Me" wurden Björk immer wieder Fan-Remixe bzw. Cover-Versionen des Songs zugesandt: Und die gingen meistens quer durch sämtliche musikalischen Genres (Was man auch als Einfluss Björks auf die verschiedensten Menschen deuten kann).

Nun steht fest: Diese Mixes und Cover-Versionen werden in diesem Jahr auf einem Doppel-CD-Album erscheinen, die Erlöse aus dem Verkauf sind für wohltätige Zwecke gedacht.

Und da die Songs auf Björks Computer dafür (noch) nicht zu reichen scheinen, sind alle Fans weltweit dazu aufgerufen, an der Compilation mitzufeilen: »We know there there are more mixes and cover versions out there to complete the album. Help us to complete by submitting your cover version or remix. Submissions are therefore invited from musicians working in all genres worldwide. Now is time for collaboration.«

Der Abgabeschluss für die Mixes ist der 17. Januar, noch ist also einige Tage Zeit, um sich im stillen Kämmerchen mit Kopfhörer, Computer und "Army Of Me" einzuschließen. Alle Dateien müssen dann im MP3-Format (128kbs) an bjorkremixes@gmail.com geschickt werden, da Björk das Album im Februar auf One Little Indian Records veröffentlichen möchte.

Und falls man jetzt denkt, "Da habe ich doch sowieso keine Chance…", hier noch ein kurzes Zitat von bjork.com: »Every version submitted will be listened to.« Die Frage ist allerdings, ob dann tatsächlich Frau Björk Guðmundsdóttir am anderen Ende des Internet sitzt und zu Eurem Remix mitnickt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .