Ariel Pink kündigt erste Soloplatte, pom pom, an

Ariel Pink hat ein neues Album: pom pom erscheint Mitte November und ein erster Eindruck wird mit »Put Your Number In My Phone« gewährt. 

Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum der Wegmarker-Platte The Doldrums und zwei Jahre nach Mature Themes kehrt Ariel Pink nicht nur wieder, er hat auch Großes zu verkünden: Mit seiner Band Haunted Graffiti hat’s sich vorerst ausgespukt, im November wird das Solodebüt des Weird-Poppers aus Los Angeles erscheinen und den entzückenden Namen pom pom tragen. Paradoxerweise erklärt er hierzu, dass dies »obwohl die erste Platte, die allein unter meinem Namen erscheint, gleichzeitig diejenige ist, die am wenigsten ›solo‹ entstanden ist.« Als Co-Schreiberling einiger der insgesamt 17 Stücke wird zum Beispiel der The Runaways-Manager und als Querdenker bekannte Kim Fowley angeführt. Schon vor acht Jahren hatte Pink das zuletzt wieder aufgelegte Soloalbum Thrash And Burn veröffentlicht, allerdings unter seinem bürgerlich Namen Ariel Rosenberg auf Human Ear Music.

Die erste schlummernd-verschmuste Auskopplung des Neuwerks, »Put Your Number In My Phone«, kann nachfolgend gehört werden und das Plattencover in Death From Above 1979-Altrosa verdanken wir Matt Fishbeck von Ariel Pinks Stranded at Two Harbours-Kollaborateuren Holy Shit. Das Doppelalbum mit 69 Minuten Länge wird dann am 14. November via 4AD erscheinen.

Ariel Pink pom pom Tracklist:
01 Plastic Raincoats in the Pig Parade
02 White Freckles
03 Four Shadows
04 Not Enough Violence
05 Put Your Number in My Phone
06 One Summer Night
07 Nude Beach A G-Go
08 Dinosaur Carebears
09 Lipstick
10 Goth Bomb
11 Negativ Ed
12 Sexual Athletics
13 Jell-o
14 Black Ballerina
15 Picture Me Gone
16 Exile On Frog Street
17 Dayzed Inn Daydreams

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here