Arcade Fire – ›Miroir Noir‹

Arcade FireDie Standardversion kostet 11,7047 Euro, also Fünfzehn Dollar Neunundneunzig: »Miroir Noir« lautet der Name des Filmes, indem Arcade Fire den Aufnahme-Alltag hinter »The Neon Bible« dokumentieren. Es geht um Aufnahme-Sessions im Montréaler Studio der Band, um Making-Ofs von Videoclips, dazu Kurzfilme und Live-Mitschnitte. Zur Erinnerung: »The Neon Bible« war das Durchbruch-Album der achtköpfigen Band und landete auf Platz drei der Spex-Lesercharts ’07. 

Zwar brachen Arcade Fire schon mit dem Debüt »Funeral« im Jahr 2004 durch, doch schwappte die Popularität der Band zumindest in Europa noch nicht in allgemeine Pop-Medien rüber, sagen wir Radio Eins oder Musikexpress. Dafür brauchte es den Pathosbolzen »The Neon Bible«.

Miroir Noir

»Miroir Noir« nun heisst »Schwarzer Spiegel« und übersetzt also einen der Songs von »The Neon Bible« schlicht ins Französische. Seit Montag, den 15. Dezember ist der Film als Download auf einer eigens eingerichteten Seite zu kaufen. Wer die DVD vorbestellt, erhält einen Gratis-Download-Link. Denn mit dem Datenträger ist es noch etwas hin: »Spätestens am 31.03.2009«, so weiss es miroir-noir.com, soll sie kommen.

Etwas früher, nämlich am 16. Februar, erscheint das bisher unveröffentlichte Arcade Fire-Stück »Lenin«. Der Song wurde von Aaron und Bryce Dessner von The National ausgewählt und produziert und stellt einen der 32 Exklusiv-Aufnahmen zur neuen AIDS-Benefiz-Compilation der Red Hot Organization dar. Neben Arcade Fire haben The National auch The Books, Feist & Ben Gibbard, Grizzly Bear und Yo La Tengo zu Beiträgen eingeladen. Das Ergebnis »Dark Was The Night« erscheint auf 4AD/ Beggars/ Indigo.

Der »Miroir Noir«-Trailer:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.