Mexiko-Berlin

apparat-mexico1

   In der deutschen Electro-Frickler-Szene tut sich etwas. Ambitionen und Drang wohin das Auge reicht, der Laptop allein ist nicht mehr gut genug. Die Blaupause dafür liefert Sascha Ring, der aus seinem Ein-Mann-Projekt APPARAT eine Band gemacht und den Fokus auf den Club um Konzertsäale erweitert hat. Sein aktuelles Album The Devil's Walk (Mute) war Ausdruck und Ausgangspunkt dieser Transformation zugleich. In zwei getrennten Aufnahmeprozessen in Mexiko und später mit Produzent Nackt in Berlin entstanden, wäre Ring in der Mitte fast in einer musikalischen Sackgasse steckengeblieben. Das Ergebnis überzeugte dann dennoch, Robert Defcon urteilte etwa in der Spex: »Wenn es dunkel wird, könnte man diese Platte einlegen und ganz weich werden über die süße, halb verlorene, halb euphorische Traurigkeit von The Devil’s Walk

   Nun gibt es eine viertelstündige Videodokumentation, erstmals zu sehen auf spex.de, in der Ring, auf Englisch, auf die Entstehung zurückblickt und seine Entwicklung einzuordnen versucht. Aufgewertet wird das Gespräch mit Videoaufnahmen von den Arbeiten in Mexiko und Konzertmitschnitten. Ab dem 31. Oktober ist die Band wieder auf Tour, die Termine hatten wir hier zuvor gelistet.

*


VIDEO: Apparat on »The Devil's Walk«

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.