Antony And The Johnsons covern Beyoncé

Nach »Epilepsy is Dancing« erscheint nun die zweite Single »Aeon« aus Antony And The Johnsons tollem Album »The Crying Light«, begleitet wird die Doppel-A-Seiten-Auskopplung auf grauem 7"-Vinyl (oder als Download) von einer Studio-Version der Antony-Interpretation von Beyoncés »Crazy in Love«. Endlich, möchte man festhalten, schließlich hörte man jenes Cover immer wieder während der Live-Shows von Antony And The Johnsons. Im Netz kursierten zudem seit längerem zahlreiche Mitschnitte der Antony-Variante – man darf den Song alleine deshalb mit ruhigem Gewissen als langersehnte Veröffentlichung bezeichnen. Arrangiert hat Hegarty das Stück mit seinem langjährigen Freund Nico Muhly, aufgenommen wurde in den New Yorker Legacy Studios.

    Parallel zur Single-Veröffentlichung bewirbt ein neues Musikvideo »Crazy in Love«. Regisseurin Joie Iacono nahm dafür verwackelte und unscharfe Bilder Antonys auf, daneben erscheinen Ausschnitte aus »The Pink Lady«, einem Kunstfilm des in Los Angeles lebenden Künstlers und Filmemachers James Elaine. So erklären sich auch die nahezu durchgängig auftretenden Störungen des Clips: das Originalmaterial Elaines wurde auf VHS aufgezeichnet. Auch Joie Iaconos setzen in ihrem Regiedebüt auf unklare Bilder: die Einstellungen zeigen Hegarty meist nur indirekt, von Blättern, Kanten und Gegenlicht verdeckt.


VIDEO: Antony And The Johnsons – Crazy in Love (Beyoncé Cover)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.