Antony aka ANOHNI mit Album-Vorabsong »4 Degrees«

Das neue Antony-Hegarty-Soloalbum könnte groß werden.

Ende Oktober hatte Antony Hegarty Gerüchten um seine kommende Soloplatte unter dem Alias Anohni ein Ende bereitet. In einem Interview mit seinem eigenen Messageboard äußerte er sich erstmals explizit zum Projekt Hopelessness, für das nach wie vor kein konkretes Veröffentlichungsdatum bekannt ist.

Keine Zahlen, aber dafür Inhalt: »Eine experimentelle Dance-/ Elektronik-Platte, die thematisch einen düsteren Sog entwickelt« hatte Hegarty versprochen. Nun ist mit »4 Degrees« das erste Beweisstück erschienen. Er sei unsicher, ob die Fans seiner kammermusikalischen früheren Songs mit der Stilwende einverstanden seien, so Hegarty. Wir geben Entwarnung. Es dürfte wirklich schwierig werden, mit diesem opulenten Stück Schönheit nicht konform zu gehen. Statement-Pop geht genau so.

Zum Release der von Hudson Mohawke und Oneohtrix Point Never produzierten Single veröffentlichte Antony Hegarty folgenden Kommentar:

»In solidarity with the climate conference in Paris,
giving myself a good hard look,
not my aspirations but my behaviors,
revealing my insidious complicity.
It’s a whole new world.
Let’s be brave and tell the truth as much as we can.
Anohni x«

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here