Das Amplify-Programm des Acud Macht Neu lässt seine Absolvent_innen während des CTM Festivals die Bühne des Schwuz entern – von SPEX präsentiert.

Amplify lautet der Name eines vom Berliner Acud Macht Neu im Jahr 2018 ins Leben gerufenem Programms und der Name ist, nun ja, Programm. Produzent_innen wie Laurel Halo, Ziúr, Lucrecia Dalt, Caterina Barbieri, Andrea Belfi, Andi Thoma von Mouse On Mars oder Pan Daijing stehen aufstrebenden Talenten bei der Weiterentwicklung ihrer kompositorischen und technischen soft skills mit harten Fakten zur Seite. 

Scheuklappen sind nicht zu sehen – Pauline Canavesio alias BORA (Foto: BORA).

Gehörten bereits zu den vergangenen Ausgaben die Kuration eines eigenen Radioprogramms sowie Live-Auftritte im Acud für die Absolvent_innen dazu, legt Amplify im Rahmen des CTM Festival nun noch eine Schippe drauf. Am 1. Februar werden die Bühnenbretter des Schwuz von den Teilnehmenden des Programms geentert. Die audiovisuelle arbeitende The Allegorist, das No-Shade-Mitglied Grinderteeth, die Lyrikerin und Klangforscherin Jessika Khazrik, der Leftfield-Techno-Produzent Max Dahlhaus und die Digitalkünstlerin BORA versprechen dabei ein selten abwechslungsreiches Live-Erlebnis.

Bevor im März das neue Amplify-Semester startet, werkeln im Januar und Februar Fanis Gioles und Laure Boer sowie Shannon Sea und Deadlift mit jeweils Rabih Beaini und Perera Elsewhere an neuer Musik, die in dieser Zeit auch im Acud Live-Premiere feiern wird. 

Mehr Infos gibt es hier.

SPEX präsentiert das CTM Festival
24.1. – 2.2. Berlin – verschiedene Spielstätten