Alternative Wirklichkeiten: Hyperreality Festival by Wiener Festwochen / Verlosung

Bild: F23 in Wien (Festivallocation)

Hyper: Das Leben in einer Welt, die sich in ihrer Angst vor Definitionen oft darin verliert, nicht mehr über Dinge zu reden, die wichtig und real sind. Das Hyperreality Festival der Wiener Festwochen will ohne Angst und mit diversen Künstlerinnen und Künstlern dafür sorgen, dass der Diskurs vom 24. bis zum 26. Mai ungezwungen in die österreichische Hauptstadt zurückkehrt – und danach bleibt. SPEX verlost Karten für das Finale.

Hyperrealität. Hinter dem Begriff verbirgt sich eine Wahrnehmung der Welt, die angereichert von digitaler Omniszienz und transnationaler Interkonnektivität keine Grenzen mehr kennt. Die einzige Grenze, die ironischerweise im Internet für immer verschlossen bleiben wird, ist die des menschlichen Gemeinschaftsgefühls während einer Live-Performance – im Club.

Marlene Engel, die Kuratorin des Festivals, möchte den Menschen auf der Tanzfläche zusammenführen und ihn seine inneren Barrieren vergessen lassen. Binäre Strukturen und Kategorien hätten keinen Platz an einem Ort, der Individualität zelebriert und das Definieren der Person überlässt, die es betrifft.

Bild: Kelela Credit: Dicko Chan

Die Möglichkeit wahrnehmend, eine Hypercommunity im realen Leben und nicht in der digitalen Anonymität zu versammeln, zelebriert das Festival die Diversität eines Raumes, der Geschlecht, Hautfarbe und sexuelle Orientierung nicht kennt, und lässt ihn dreidimensional werden. In den zahlreichen Acts lassen sich unterschiedliche Interpretationen des Begriffs finden. Sei es die kompromisslose Direktheit der R’n’B-Sängerin Kelela, intim und hyperreell allein in dem Sinne, Sinn und Sinnlichkeit zusammenzuführen. Oder Aïsha Devi, die in höheren Frequenzen nach der Wahrheit der Existenz sucht, dem Zuhörer selbst tranformative Erfahrungen ermöglichen möchte.

Am abschließenden Samstag des Festivals wird unter anderem die Rapperin Ebow den politischen Artikulierungsdrang in einen hyperreellen Rahmen spannen, rhetorisch anspruchsvoll und in sich multidimensional. Ohne Probleme geht der gesellschaftliche Diskurs dann fließend in die Zelebrierung der Clubkultur über. Die DJs Mina und Florentino aus dem Vereinigten Königreich zum Beispiel werden am Sonntag energiegeladene und aktivierende Beats aus diversen britischen Musikspektren auf die Tanzfläche bringen.

Hyperreality Festival
24. – 26.05. Wien – F23
Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der offiziellen Webseite der Wiener Festwochen.

SPEX verlost 1×2 Karten für Samstag, den 26. Mai. Um an der Verlosung teilzunehmen senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Hyperreality“ und Ihrem Namen an gewinnen@spex.de. Viel Erfolg!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.