Air & Jarvis Cocker, Supersystem, The Fall und 8Bit-Weihnacht

Mit Soloalbum. Schön, nicht wahr?!
Noch schöner: Cocker hat scheinbar Zeit und Muße en masse, denn – und jetzt kommt die Überleitung – er wird auch auf dem im Januar erscheinenden, neuen Air-Album "Pocket Symphony" zu hören sein. Dieses wird derzeit von Jean-Benoît Dunckel und Nicolas Godin zusammengebaut und wenn man den Umschreibungen des Albums – nämlich "asiatische Instrumente" und "experimentieren" – glauben kann, dann dürften alle "Moon Safari"-Fanatiker auf ein Neues enttäuscht werden. Auch mit an Bord sind Neil Hannon von The Divine Comedy und als Produzent Nigel Godrich, der zuletzt für Beck dessen "The Information" durchgeregelt hat.
Am 06. März soll "Pocket Symphony" erscheinen, die Stücke darauf lauten wie folgt:

01. Space Maker
02. Once Upon a Time
03. Hell of a Party
04. Napalm Love
05. Mayfair Song
06. Left Bank
07. Photograph
08. Mer du Japon
09. Lost Message
10. Somewhere Between Walking and Sleeping
11. Redhead Girl
12. Night Sight

Auch für die folgende Nachricht steigen wir kurz ins Archiv: Konzertabsage ihrer für Ende November geplanten Köln-Show zum Album Million Mircrophones. Auf der Website redet man jetzt Tacheles:
"After 10 years, the members of Supersystem/El Guapo have decided to disband. […] Most of all we would like to thank everyone who supported us, saw us play, listened to our music, set up a show, played a show with us, or otherwise participated in making our time as a band really awesome. We appreciate it and will miss you!"

Ja, sie meinen damit genau DICH!

Eigentlich wurde zu The Fall in den vergangenen 28 Jahren ja fast alles gesagt. Nur soviel noch: Mark E. Smith ist weiterhin dabei (soso…) und im Februar/März 2007 erscheint das… Ja, das wievielte Album genau? Das 26ste? Uninteressant!
Von Interesse ist nur was Playlouder.com dazu sagt: "According to one of our chums who’s heard it, the next Fall album is one of their best in years, possibly even better than the excellent ‚Country On The Click‘.". Und als könnte es nicht besser werden lässt die Plattenfirma verlauten, man könne auf der "Reformation Post T.L.C." betitelten Platte "Fuzzy wuzzy psyche-garage tunes" hören. Das Cover dazu kommt von Bob Gruen und die Tracklist liest sich wie folgt:

01. Over! Over!
02. Reformation!
03. Fall Sound
04. White Line Fever
05. Insult Song
06. My Door Is Never
07. Coach and Horses
08. The Usher
09. The Wright Stuff
10. Scenario
11. Das Boat
12. The Bad Stuff
13. Systematic Abuse
14. Outro

Zum Schluss elektronische Besinnlichkeit: Damit es in 3 Wochen unter dem Weihnachtsbaum im Familienkreis ordentlich scheppert und Sufjan Stevens mit seinem Weihnachtsalbum nicht alleine das Wohnzimmer beschallt sei an dieser Stelle die kostenlose Compilation 8Bit Christmas empfohlen, die zwar schon etwas älter, dafür aber als kostenloses Geschenk absolut in Ordnung ist.

Am Freitag hatten wir es Euch schriftlich eingereicht: Im Januar wird Jarvis Cocker für zwei Shows nach Deutschland kommen. Mit Soloalbum. Schön, nicht wahr?!nNoch schöner: Cocker hat scheinbar Zeit und Muße en masse, denn – und jetzt kommt die Überleitung – er wird auch auf dem im Januar erscheinenden, neuen Air-Album "Pocket Symphony" zu hören sein. Dieses wird derzeit von Jean-Benoît Dunckel und Nicolas Godin zusammengebaut und wenn man den Umschreibungen des Albums – nämlich "asiatische Instrumente" und "experimentieren" – glauben kann, dann dürften alle "Moon Safari"-Fanatiker auf ein Neues enttäuscht werden. Auch mit an Bord sind Neil Hannon von The Divine Comedy und als Produzent Nigel Godrich, der zuletzt für Beck dessen "The Information" durchgeregelt hat. nAm 06. März soll "Pocket Symphony" erscheinen, die Stücke darauf lauten wie folgt:nn01. Space Makern02. Once Upon a Timen03. Hell of a Partyn04. Napalm Loven05. Mayfair Songn06. Left Bankn07. Photographn08. Mer du Japonn09. Lost Messagen10. Somewhere Between Walking and Sleepingn11. Redhead Girln12. Night SightnnAuch für die folgende Nachricht steigen wir kurz ins Archiv: Konzertabsage ihrer für Ende November geplanten Köln-Show zum Album Million Mircrophones. Auf der Website redet man jetzt Tacheles:n"After 10 years, the members of Supersystem/El Guapo have decided to disband. […] Most of all we would like to thank everyone who supported us, saw us play, listened to our music, set up a show, played a show with us, or otherwise participated in making our time as a band really awesome. We appreciate it and will miss you!"nnJa, sie meinen damit genau DICH!nnEigentlich wurde zu The Fall in den vergangenen 28 Jahren ja fast alles gesagt. Nur soviel noch: Mark E. Smith ist weiterhin dabei (soso…) und im Februar/März 2007 erscheint das… Ja, das wievielte Album genau? Das 26ste? Uninteressant!nVon Interesse ist nur was Playlouder.com dazu sagt: "According to one of our chums who’s heard it, the next Fall album is one of their best in years, possibly even better than the excellent ‚Country On The Click‘.". Und als könnte es nicht besser werden lässt die Plattenfirma verlauten, man könne auf der "Reformation Post T.L.C." betitelten Platte "Fuzzy wuzzy psyche-garage tunes" hören. Das Cover dazu kommt von Bob Gruen und die Tracklist liest sich wie folgt:nn01. Over! Over!n02. Reformation!n03. Fall Soundn04. White Line Fevern05. Insult Songn06. My Door Is Nevern07. Coach and Horsesn08. The Ushern09. The Wright Stuffn10. Scenarion11. Das Boatn12. The Bad Stuffn13. Systematic Abusen14. OutronnZum Schluss elektronische Besinnlichkeit: Damit es in 3 Wochen unter dem Weihnachtsbaum im Familienkreis ordentlich scheppert und Sufjan Stevens mit seinem Weihnachtsalbum nicht alleine das Wohnzimmer beschallt sei an dieser Stelle die kostenlose Compilation 8Bit Christmas empfohlen, die zwar schon etwas älter, dafür aber als kostenloses Geschenk absolut in Ordnung ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.