Advertorial: Desperados und DJ Kink revolutionieren das DJing mit DIY Sound Stage

Fotos: Simon Webster

Desperados mischt die Musikszene auf: Mit DJ Kink und der Sound Stage in Amsterdam gelingt das wieder einmal eindrucksvoll.

„Lass mal feiern gehen.“ So oder so ähnlich fangen wohl weltweit die meisten Nächte an, die Partygänger auf den Tanzflächen der Clubs der Welt verbringen. Vor allem eine Person hat dort die Macht über die Gefühlswelt der Besucher, über ihre Erlebnisse und Erfahrungen: der DJ.

Die eine Person, die den Lieblingssong spielt, wenn man sich an der Bar ein eiskaltes Desperados gönnt und mit seinen besten Freunden auf einen unvergesslichen Abend anstößt. Die Person, die mit einem Rausschmeißer den Abend abrupt beenden kann, wenn ihr Abend schon zu lang gedauert hat.

Damit dem DJ diese Allmachtsfantasien über die Schicksale tausender Feierwilliger nicht zu Kopf steigen, können kleine Herausforderungen nicht schaden. Vielleicht eine Party auf einem Flugzeug ohne Schwerkraft, 30000 Fuß über der Wüste Nevadas? Oder lieber die Verwandlung eines Warschauer Zuges in ein gigantisches Musikinstrument?

„Das ist doch Quatsch. Unmöglich!“ Sagen da bestimmt dieselben, die auch geleugnet haben, Bier mit Tequila-Aroma könne schmecken. Desperados, die ihr Sortiment mittlerweile sogar um die Sorten Mojito und Red (Guarana, Cacacha) erweitert hat,  beweist das Gegenteil. Aufmischen ist schon seit über 20 Jahren das Motto des Getränks, das den exotischen Kick von Tequila mit feinstem Lager zu einem global erfolgreichen alkoholhaltigen Erfrischungsgetränk mischt. Diesen DIY-Spirit trägt die Marke jetzt in die Musikszene.

Mit DJ Kink am Mischpult hat Desperados am 24. März in Amsterdam den nächsten Schritt gewagt und eine DIY Sound Stage aufgebaut, die Soundsysteme aus der ganzen Welt unter die Kontrolle von Dirigent DJ Kink stellte. Der Bulgare nahm die Herausforderung an und kreierte einen Song, der in noch nie dagewesener Art und Weise entstand. Spontan und mit der Hilfe feiernder Menschen, in Amsterdam und auf der ganzen Welt.

„Okay, ich wäre schon gern dabei gewesen…“ Alle, die das einmalige Event verpasst haben, müssen nicht traurig sein. Ab heute gibt es hier das Video zu dem Event, das den fortschrittlichen Spirit von Desperados und die Begeisterung einer neuen, digital vernetzten Generation für Musik und das DJing zelebriert.

Was spricht also dagegen, ein paar Freunde einzuladen, Desperados kaltzustellen und sich an den ersten Sonnentagen des Jahres zu versammeln, um die Musik und das Leben zu feiern?! Nichts, finden wir. Boxen an, Video ab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.