Adam Green, The Eternals, Foo Fighters, Spoon & ClickClickDecker

"Gemstones" ist bestimmt jetzt schon für so einige Jahreslisten ’05 vorgemerkt, die Tour wird wahrscheinlich restlos ausverkauft sein und die Kartenpreise auf dem obligatorischen "Schwarzmarkt" werden die Ausmaße der letzten Interpol-Mini-Tour annehmen. Wer Mr. Green bis Ende Feb …
"Gemstones" ist bestimmt jetzt schon für so einige Jahreslisten ’05 vorgemerkt, die Tour wird wahrscheinlich restlos ausverkauft sein und die Kartenpreise auf dem obligatorischen "Schwarzmarkt" werden die Ausmaße der letzten Interpol-Mini-Tour annehmen. Wer Mr. Green bis Ende Februar noch nicht gesehen haben sollte (aber unbedingt sehen will), der kann sich darüber freuen, dass Adam Green am 17. März das vorläufig letzte Konzert seiner Frühjahrstour im Ludwigshafener Feierabendhaus spielen wird und Karten (noch) erhältlich sind.

Aber nicht nur Konzerte in großen Hallen sind "The place to be": Mit The Eternals aus Chicago kommt ein sowas von interessantes Trio mit Post-Rock, Dub, Elektronik und ungefähr fünf weiteren Einflüssen mehr im Gepäck, dass man sich die Aesthetics-Label-Tour zusammen mit Daniel Givens und DJ Kenneth James (die beide nicht minder diverse Plattensammlungen haben dürften) nicht entgehen lassen sollte. Die Daten:

04.03. Köln – Kulturbunker Mülheim /// 05.03. Hamburg – Hafenklang /// 06.03. Berlin – Bastard /// 07.03. Dresden – Star Club /// 08.03. Darmstadt – Oetinger Villa

Es ist nicht mehr das größte Geheimnis, aber der Vollständigkeit halber: Die Foo Fighters schleifen gerade an einem Doppel-Album, das jeden & alles wegblasen soll, so Dave Grohl gegenüber dem NME. »And it’s really far beyond anything I’d ever expected the band to do.« Eine der beiden CDs wird laut & krachig, die andere akustisch klingen. Grohl lässt dabei allerdings offen, ob es sich dabei um die gleichen Songs in einem lediglich anderen Anzug oder um komplett anderes Material handeln wird. Ein Release-Termin ist noch nicht in Sicht, das (Doppel-)Album wird allerdings noch in diesem Jahr erscheinen.

"Gimme Fiction" ist der mittlerweile bekannte Titel des kommenden, fünften Spoon-Albums. Und um das Musik-Sprech so kurz wie möglich bzw. nötig zu halten, hier der Spoon-O-Ton:
»Gimme Fiction is the wildest Spoon LP to date — it is also Jim Eno’s favorite. It was put to tape from July ‚til September 2004, and like our last two albums it was co-produced with Mike McCarthy in Austin at Jim’s Public HiFi studio. What else… It begins with the sound of a nice, long inhale and ends with the Tosca Strings. It covers such topics as long distance relationships, the apocalyptic bent of certain American Southerners, neckrugs, emotional shutdowns, Ralph Reed Jr., a musical called The Stranger Dance, and Marquette, Michigan. Did I mention it’s the longest Spoon record yet?« Und wir erwähnen kurz den Release über Merge Racords am 10. Mai.

UPDATE: Wie Matador Records mitteilen haben sie Spoon gesigned und werden das Album bereits am 09. Mai weltweit mit Ausnahme von den USA vertreiben.

ClickClickDecker ist nicht nur einer der besten Namen unter dieser Sonne, sondern auch Prädikat für Songwriting mit Witz und Auge für die Situation. Und ab dem 21. Februar vielleicht auch auf einigen Wunschzetteln, denn dann kommt das erste "so richtig"-ClickClickDecker-Album mit Label und Vertrieb im Rücken. Wie die Platte – sie wird "Ich habe keine Angst vor…" genannt – klingt kann man hier anhören, unter anderem hier (vor-)bestellen und beispielsweise bei einem der unten aufgeführten Daten live nachvollziehen.

10.03. Kiel – Hansastr. /// 11.03. Hamburg – Fundbureau (Album-Release-Party) /// 12.03. Flensburg – Volxbad /// 13.03. Berlin – Tba /// 14.03. Leipzig – Ilses Erika /// 15.03. Düsseldorf – Brause /// 16.03. Braunschweig – Nexus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .