Ab in die Charts

Bereits die Top 100 vom 27. August sollen laut Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft die neue Regelung berücksichtigen. Das Besondere: Neben den Einzeltracks zählen auch auch Verkäufe von Bundles mehrer Songs und/oder Alben zur Erhebung. Kompliziert wird das. Und letztlich dann verfäschend? Eigene "Download-Charts" dennoch zusätzlich ab ca. Mitte September folgen. "Alle wichtigen Downloadhändler" sollen an der Aktion beteiligt sein. Auch Apple. "Zudem sei die Zählung von Download-Alben für die Longplay-Charts in Vorbereitung", berichtet der Branchendienst Musikwoche. Wie diese Neuerung wohl bei den im Schnitt weniger hochtechnisierten Indies mit Chartsambitionen ankommt…?

Das ging doch verhältnismäßig fix, dürfte die meisten wenig interessieren, soll dennoch eine Meldung wert sein: Ab sofort zählen Downloads mit zur Berechnung der deutschen Single-Charts. Bereits die Top 100 vom 27. August sollen laut Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft die neue Regelung berücksichtigen. Das Besondere: Neben den Einzeltracks zählen auch auch Verkäufe von Bundles mehrer Songs und/oder Alben zur Erhebung. Kompliziert wird das. Und letztlich dann verfäschend? Eigene "Download-Charts" dennoch zusätzlich ab ca. Mitte September folgen. "Alle wichtigen Downloadhändler" sollen an der Aktion beteiligt sein. Auch Apple. "Zudem sei die Zählung von Download-Alben für die Longplay-Charts in Vorbereitung", berichtet der Branchendienst Musikwoche. Wie diese Neuerung wohl bei den im Schnitt weniger hochtechnisierten Indies mit Chartsambitionen ankommt…?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.