Ab heute im Kino, 11. November 2003

/div>

Nach diesem Vorstart kann man "Freakstars 3000" dann in ausgewählten Programmkinos in ganz Deutschland sehen. Das Konzept der im Sommer bei Viva Plus ausgestrahlten Doku-Soap war hauptsächlich die Nachstellung der Popstar-Shows von RTL 2: Die Entstehung einer Band vom Casting bis zur fertigen Platte ("Mutter sucht Schrauben", beim Hörbuchverlag erschienen). Hauptdarsteller sind geistig und körperlich Behinderte, die unter der Regie von Christoph Schlingensief in Zwischeneinblendungen auch andere Fernsehformate wie den "Presseclub", "Talk im Turm" oder "Wer wird Millionär?" nachstellen. Trotz zwiespältiger Reaktionen in Bezug auf den Umgang mit Behinderten – ein häufiger Vorwurf war, Schlingensief habe eine Art Manege geschaffen – ebbte die Diskussion schnell wieder ab, was vermutlich auch an der eigentlichen Zielgruppe von Viva Plus lag. Inwiefern sich dies nun ändern wird, bleibt abzuwarten. Das Material des Films entspricht weitgehend dem der Serie, es gibt Höhepunkte und bisher ungesendetes Material.
Nach Voraufführungen bei den Hofer Filmfestspielen und an der Berliner Volksbühne (Bild) startet der Kinofilm zur Serie "Freakstars 3000" heute in drei Berliner Programmkinos.
Nach diesem Vorstart kann man "Freakstars 3000" dann in ausgewählten Programmkinos in ganz Deutschland sehen. Das Konzept der im Sommer bei Viva Plus ausgestrahlten Doku-Soap war hauptsächlich die Nachstellung der Popstar-Shows von RTL 2: Die Entstehung einer Band vom Casting bis zur fertigen Platte ("Mutter sucht Schrauben", beim Hörbuchverlag erschienen). Hauptdarsteller sind geistig und körperlich Behinderte, die unter der Regie von Christoph Schlingensief in Zwischeneinblendungen auch andere Fernsehformate wie den "Presseclub", "Talk im Turm" oder "Wer wird Millionär?" nachstellen. Trotz zwiespältiger Reaktionen in Bezug auf den Umgang mit Behinderten – ein häufiger Vorwurf war, Schlingensief habe eine Art Manege geschaffen – ebbte die Diskussion schnell wieder ab, was vermutlich auch an der eigentlichen Zielgruppe von Viva Plus lag. Inwiefern sich dies nun ändern wird, bleibt abzuwarten. Das Material des Films entspricht weitgehend dem der Serie, es gibt Höhepunkte und bisher ungesendetes Material.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.