Start Suche

the fall - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Pillen schlucken, wie sie fallen: Tiny Fingers‘ Album The Fall vorab hören

Man gibt sich ja nicht umsonst einen Namen. Tiny Fingers sind zumindest die Hälfte von dem, wonach sie heißen. Und darüber hinaus alles, woran...

Videopremiere: Cibelle »The Fall«

Cibelle hat eines der besten Stücke von ΔUnbindingΔ, »The Fall«, mit einem hypnotischen Video bedacht, das SPEX erstmals zeigt.

The Fall Your Future Our Clutter

Auf dem neuen The Fall-Album Your Future Our Clutter löst Mark E. Smith den Song auf, er sprechsingt unverständlich, er zerstört Strukturen.

The Fall – in Berlin, Geburtstagsfeier mit mehr Wahnsinn

TheFallSetlistEigentlich müsste diese Geburtstagsfeier meterhoch plakatiert werden. The Fall sind in der Stadt, nein, im Land, was zwar nicht so außergewöhnlich ist wie man denken könnte, waren Mark E. Smith und Band in den vergangenen Jahren doch immer wieder hierzulande unterwegs. Die interessantere Frage ist dabei jedoch immer: wird man The Fall noch einmal sehen können? Im vergangenen Mai konnte Smith sein dreißigjähriges Bühnenjubiläum begehen, am 09. November jährt sich auch die Aufnahme der ersten Stücke in den Indigo Studios in Manchester. Anlass zum Feiern hätte Smith also genug. Statt dessen feiert er andere, nämlich den Club Maria am Ostbahnhof.

Mark E. Smith / The Fall

Die Einladung klang verlockend. Mark E. Smith ließ über seine Agentin vermelden, dass er gerne über sein neues Album »Reformation Post TLC« plaudern würde. In Manchester, in seinem Lieblings-Pub. Die Geschichte hinter dem 25. Studioalbum seiner Karriere versprach einen guten Nachmittag – war doch zuletzt einiges passiert. Im Mai 2006 waren The Fall auf Tournee durch Arizona, als Mark E. Smith in Phoenix während seines Auftritts im Brickhouse Theater mit einer Bananenschale beworfen wird. Smith bricht den Gig ab. Schon am Abend zuvor, während einer endlosen Fahrt von Tucson nach Phoenix, schüttete Smith dem eigenen Fahrer und Tour-Manager bei voller Fahrt einen Humpen Bier über den Kopf. In Phoenix angekommen, quittierte dieser den Job und verließ die Band mitsamt dem Bus. Nach dem Konzert in Phoenix streikten auch die Musiker – bis auf Keyboarderin Elena Poulou, die Ehefrau Smiths. Das war das Ende des 52. Line-Ups von The Fall.

Air & Jarvis Cocker, Supersystem, The Fall und 8Bit-Weihnacht

Mit Soloalbum. Schön, nicht wahr?! Noch schöner: Cocker hat scheinbar Zeit und Muße en masse, denn - und jetzt kommt die Überleitung - er wird auch auf dem im Januar erscheinenden, neuen Air-Album "Pocket Symphony" zu hören sein. Dieses wird derzeit von Jean-Benoît Dunckel und Nicolas Godin zusammengebaut und wenn man den Umschreibungen des Albums - nämlich "asiatische Instrumente" und "experimentieren" - glauben kann, dann dürften alle "Moon Safari"-Fanatiker auf ein Neues enttäuscht werden. Auch mit an Bord sind Neil Hannon von The Divine Comedy und als Produzent Nigel Godrich, der zuletzt für Beck dessen "The Information" durchgeregelt hat. Am 06. März soll "Pocket Symphony" erscheinen, die Stücke darauf lauten wie folgt: 01. Space Maker 02. Once Upon a Time 03. Hell of a Party 04. Napalm Love 05. Mayfair Song 06. Left Bank 07. Photograph 08. Mer du Japon 09. Lost Message 10. Somewhere Between Walking and Sleeping 11. Redhead Girl 12. Night Sight Auch für die folgende Nachricht steigen wir kurz ins Archiv: Konzertabsage ihrer für Ende November geplanten Köln-Show zum Album Million Mircrophones. Auf der Website redet man jetzt Tacheles: "After 10 years, the members of Supersystem/El Guapo have decided to disband. [...] Most of all we would like to thank everyone who supported us, saw us play, listened to our music, set up a show, played a show with us, or otherwise participated in making our time as a band really awesome. We appreciate it and will miss you!" Ja, sie meinen damit genau DICH! Eigentlich wurde zu The Fall in den vergangenen 28 Jahren ja fast alles gesagt. Nur soviel noch: Mark E. Smith ist weiterhin dabei (soso...) und im Februar/März 2007 erscheint das... Ja, das wievielte Album genau? Das 26ste? Uninteressant! Von Interesse ist nur was Playlouder.com dazu sagt: "According to one of our chums who's heard it, the next Fall album is one of their best in years, possibly even better than the excellent 'Country On The Click'.". Und als könnte es nicht besser werden lässt die Plattenfirma verlauten, man könne auf der "Reformation Post T.L.C." betitelten Platte "Fuzzy wuzzy psyche-garage tunes" hören. Das Cover dazu kommt von Bob Gruen und die Tracklist liest sich wie folgt: 01. Over! Over! 02. Reformation! 03. Fall Sound 04. White Line Fever 05. Insult Song 06. My Door Is Never 07. Coach and Horses 08. The Usher 09. The Wright Stuff 10. Scenario 11. Das Boat 12. The Bad Stuff 13. Systematic Abuse 14. Outro Zum Schluss elektronische Besinnlichkeit: Damit es in 3 Wochen unter dem Weihnachtsbaum im Familienkreis ordentlich scheppert und Sufjan Stevens mit seinem Weihnachtsalbum nicht alleine das Wohnzimmer beschallt sei an dieser Stelle die kostenlose Compilation 8Bit Christmas empfohlen, die zwar schon etwas älter, dafür aber als kostenloses Geschenk absolut in Ordnung ist.

Aus der Zeit gefallen: Bob Dylan – The Basement Tapes

Unfassbare 47 Jahre lang waren jene mythenumrankten Sessions, die Bob Dylan 1967 mit The Band bei Woodstock abhielt, eines der größten Geheimnisse des Pop. Mit The Basement Tapes: Complete erschien 2014 eine komplette Sammlung aller von damals erhaltenen Aufnahmen. Die Veröffentlichung der beeindruckenden Box war nicht weniger als das Musikereignis des Jahres. Sie dokumentiert die Erfindung der Americana, wie wir sie heute verstehen. Zum 75. Geburtstag Bob Dylans am 24. Mai ist die komplette Besprechung von Max Dax aus SPEX N° 357 online zu lesen.

My Morning Jacket The Waterfall

Lernen endlich sich selbst zu lieben: My Morning Jacket durchbrechen auf The Waterfall ihr Muster der Musterlosigkeit.

Beliebt

Next chapter: Internet. 01. Februar 2019 www.spex.de