Start Suche

Grace Jones - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Kein Zweifel am Mythos: Grace Jones in Köln / Rückblick

Die siebenjährige Live-Abstinenz von Grace Jones in Deutschland ist vorbei. Kurz vor ihrem 68. Geburtstag präsentierte sich die gebürtige Jamaikanerin dem ausverkauften Kölner E-Werk im Rahmen des Telekom Electronic Beats Festivals erhaben und gewohnt graziös. Auch fast 40 Jahre nach Veröffentlichung des Debütalbums Portfolio ist ihr musikalisches Oeuvre immer noch Mode und zeitlos zugleich.

Grace Jones »Me! I Disconnect From You«

Bill Withers, Iggy Pop, Flash and the Pan und Ástor Piazzolla coverte Grace Jones für ihr legendäres Album Nightclubbing. Ihre Interpretation von Tubeway Armys »Me! I Disconnect« erscheint allerdings erst jetzt.

Grace Jones – Neues Album mit Eno, Tricky & Tony Allen

GraceJonesMan wird richtig nostalgisch, wenn man das Musikvideo zu »Slave To The Rhythm« (1985) nach rund vier Jahren zum ersten Mal wieder anschaut. YouTube macht’s möglich! Danach abgetaucht ins Duett mit Pavarotti (2002), anschließend wieder zurück in die späten Siebziger mit »I Need A Man« und »Do Or Die«. Genial, diese Frau! Dazu passt sicherlich auch diese Meldung: Grace Jones veröffentlicht im Sommer 2008 ein neues Album, die Produzenten- bzw. Mitmusiker-Riege ist mehr als beeindruckend: Sly And Robbie, Brian Eno, Tricky und Tony Allen arbeiteten gemeinsam mit Jones an »Corporate Cannibal«, dem zehnten Studioalbum der bald sechzigjährigen Jamaikanerin, ihr letztes Album »Bulletproof Heart« ist nun fast zwanzig Jahre alt.
Alles, nur kein Stromausfall: Grace Jones auf der Bühne

Grace Jones: Bloodlight And Bami – Souverän Grace

Über ein Jahrzehnt hat Sophie Fiennes Grace Jones mit ihrer Kamera begleitet. Bei Konzerten, Familientreffen, Frühstücksroutinen. Ein unbestechlicher Blick auf eine der großen Ikonen der Popkultur.

Gegen das Gute: Iggy Pop, Henry Rollins & Grace Jones spielen im »lautesten« Stummfilm...

Visual Artist Bjorn Tagemos hat unter dem eigentlich disqualifizierenden Slogan »The Loudest Silent Movie On Earth« den Stummfilm Gutterdämmerung angekündigt – der wird nicht von Pianospiel begleitet, sondern von einer Hardrockband.

I’ll Never Write My Memoirs oder die Grace-Jones-Memoiren kommen

Wie Factmag berichtet, hat Grace Jones ihre Memoiren für den 29. September angekündigt. Zudem wurde das Coverartwork zum I'll Never Write My Memoirs (Simon & Schuster) betitelten Buch hier veröffentlicht.

Grace Jones

Grace JonesDas Jahr wird gegen Ende also noch besser: nach der Veröffentlichung ihres furiosen neuen Albums »Hurricane« – dazu erinnere man bitte auch unsere Titelgeschichte samt Interview und Portraits aus Spex #316 – kündigte Grace Jones Ende vergangener Woche eine Dokumentation an. Es existiere unveröffentlichtes Filmmaterial aus rund fünf Jahren, sagte Jones in einem Interview mit BBC6 Music:

The Bug – Grace Jones-Remix, auf Tour mit Warrior Queen, Verlosung

The BugWenn man eine Entwicklung im Musikjournalismus der letzten Jahre beobachten konnte, dann die, dass viele Autoren Bemerkungen seitens der thematisierten Künstler auf deren MySpace-Profilen referenzieren. Dies soll nun auch hier geschehen: der britische Dub-Produzent Kevin Martin alias The Bug schreibt auf seiner 2.0-Präsenz die treffende Beschreibung »Pressure« über sein Profil, und genau danach richtet sich auch sein kürzlich auf Ninja Tune erschienenes Album »London Zoo«.

Wie universell einsetzbar sein drückender Sound ist, können in Kürze die US-Amerikaner nachvollziehen: dort ist The Bug im Dezember als Support von Nine Inch Nails unterwegs. Aber auch ohne Reznor knallt The Bug: im Januar kommt er nach Deutschland, gemeinsam mit Warrior Queen und Flowdan wird er vier Shows geben – wärmstens empfohlen von Spex.

Beliebt