25 Songs for 25 years

Davina McCall ist sicherlich nicht die Person, der man es zutrauen würde, über den besten Songs der letzten 25 Jahre zu entscheiden – zumindest nicht den aus der Indie-Perspektive. Die britische Schauspielerin und Big Brother-Moderatorin McCall wechselte jedoch kürzlich zur renommierten BBC und beko …
Davina McCall ist sicherlich nicht die Person, der man es zutrauen würde, über den besten Songs der letzten 25 Jahre zu entscheiden – zumindest nicht den aus der Indie-Perspektive. Die britische Schauspielerin und Big Brother-Moderatorin McCall wechselte jedoch kürzlich zur renommierten BBC und bekommt nun die Ehre, die besten Songs für die Brit-Awards zu präsentieren.

In ihrer Sendung "BRITs 25 – The Best Song Award" wird sie den Hörern 25 Titel der vergangenen 25 Jahre vorspielen, die BBC-Radio 2-Zuhörer können daraus ihre Favoriten wählen. Prämisse für die Auswahl war, dass die Songs in den Top 75 vertreten sein mussten, und zwar zwischen dem 01.01.1977 (dem ersten Jahr der Brit-Awards) und dem 31.12.2004. Und das Haupt-Kriterium: Es muss sich um eine britische Band handeln. Klar, sonst wäre der Brit Award witzlos. Ausgewählt wurden die Stücke u.a. von Colin Martin (Redakteur bei BBC Radio 2) sowie von verschiedenen Vertretern aus der britischen Musiklobby (BPI).

Die 5 beliebtesten Songs werden dann für die Brits 2005 nominiert, wo der beste Song in der neuen Kategorie geehrt wird. Neben den üblichen Verdächtigen wir Rod Stewart und David Bowie tummeln sich in der Liste auch The Clash, Joy Division, The Jam, The Stranglers, Massive Attack, Oasis, Coldplay und The Streets. Die gesamte Liste samt Titeln (Es geht immerhin um den besten Song!) kann man hier einsehen, dort steht ebenfalls ein Interview mit Moderatorin Davina McCall im Real-Audio-Format online. Über o.g. Link können auch nähere Informationen zu den Songs abgerufen und über diesen abgestimmt werden (Registrierung erforderlich).

Wieso Eure Jahrespoll-Lieblinge Franz Ferdinand nicht in der Liste sind, bleibt auch uns verschlossen, aber die werden ja vermutlich sowieso als "Best Group", "Best Album", "Best Breaktrough" und der ebenfalls neuen "Best British Live Act"-Kategorien als Sieger durchgehen. Vielleicht. Wir werden sehen. Am 20. Februar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .