Kurz und knapp für die Statistiker unter euch: Er ist runtergeladen, der 25 millionste Song auf Apples Online Music Store iTunes. Bei allem hin und her und für und wider in der Diskussion um neue Vertriebsstrukturen für Musik scheint Steve Jobs – zumindest auf den ersten Blick – mal wieder die Nase …
Kurz und knapp für die Statistiker unter euch: Er ist runtergeladen, der 25 millionste Song auf Apples Online Music Store iTunes. Bei allem hin und her und für und wider in der Diskussion um neue Vertriebsstrukturen für Musik scheint Steve Jobs – zumindest auf den ersten Blick – mal wieder die Nase vorn zu haben. Seit der Shop im April 2003 eröffnet hat, wurden mittlerweile 25 Millionen Songs kostenpflichtig heruntergeladen. Pro Tag gehen derzeit ca. 222 000 Tracks über die virtuelle Ladentheke, während es vor einigen Monaten lediglich ein Drittel waren. Der Zuwachs liegt wohl vor allem daran, dass inzwischen auch PC-User iTunes nutzen können.