25 Jahre Indie-Kult

Wer hat denn da an der Uhr gedreht? Tatsächlich 25 Jahre ist es her, dass ein gewisser Jungspund namens Corey Rusk mal eben ein kleines Indie-Label namens Touch and Go gründete. Im Laufe der Zeit und mit Bands wie Shellac, Girls against Boys und Blonde Redhead ließ der Erfolg des Labels nicht auf si …
Wer hat denn da an der Uhr gedreht? Tatsächlich 25 Jahre ist es her, dass ein gewisser Jungspund namens Corey Rusk mal eben ein kleines Indie-Label namens Touch and Go gründete. Im Laufe der Zeit und mit Bands wie Shellac, Girls against Boys und Blonde Redhead ließ der Erfolg des Labels nicht auf sich warten. Heute ist Touch and Go kultiger denn je, aktuell sind Acts wie CocoRosie oder Black Heart Procession unter Vertrag.
Der 25. Geburtstag wird mit einem wahnwitzigen Line-Up gefeiert, das man sich auf der Zunge zergehen lassen muss. Manche der auftretenden Bands haben sich eigens für das Touch & Go-Festival von 8.-10.September wiedervereinigt oder die Original-besetzung re-aktiviert:
!!! /// Arcwelder /// The Black Heart Procession /// Calexico /// CocoRosie /// Didjits (all original members) /// Enon /// The Ex /// Girls Against Boys (all original members) /// Killdozer (all original members) ///Ted Leo + Pharmacists /// Man… Or Astroman? (all original members) /// Negative Approach (featuring John Brannon and OP Moore) /// The New Year /// Pegboy /// Pinback /// Quasi /// Scratch Acid (all original members) /// Seam /// Shellac /// The Shipping News /// Supersystem /// Three Mile Pilot /// Uzeda /// a couple of songs from Big Black

Wo das Ganze stattfindet? In Chicago natürlich …

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .