100 Stellen weniger

Musikbusiness-Wochen bei spex.de Kaum eine Stunde vergeht ohne Horrormeldung und da dies uns alle und unsere Lieblingsleidenschaft betrifft, berichten wir natürlich auch über folgende Meldung, die mal wieder mehr ist, als "bloß" der Abgesang auf eine große Company.Keine 25 Stunden nach der …
Musikbusiness-Wochen bei spex.de Kaum eine Stunde vergeht ohne Horrormeldung und da dies uns alle und unsere Lieblingsleidenschaft betrifft, berichten wir natürlich auch über folgende Meldung, die mal wieder mehr ist, als "bloß" der Abgesang auf eine große Company.Keine 25 Stunden nach der Ankündigung von Warner Music Germany (die Heimat von u.a. Madonna und Sean Paul, national von Seeed, Beatsteaks, Blumfeld, uvm.), seinen Standort nicht wie lange Zeit vermutet von Hamburg nach Berlin zu verlegen, wurde heute im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung bekannt gegeben, dass mehr als 100 Arbeitsplätze eingespart werden! "Die heute angekündigten Entlassungen sind Teil der von Warner Music Group kürzlich bekannt gegebenen weltweiten Umstrukturierungsmaßnahmen. Sie reflektieren unsere Bestrebungen, auch in Zukunft in einem äußerst schwierigen Markt bestehen zu können und weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben", verkündet die Pressemitteilung. 100 Stellen weniger, von derzeit 233 noch existierenden. "Den betroffenen Mitarbeitern wird über eine so genannte Outplacement-Agentur Unterstützung bei der Suche nach neuen Arbeitsplätzen angeboten. Zu Einzelheiten über die künftige Struktur – etwa ob es bei der aktuellen Aufteilung mit wea records und eastwest records bleiben wird – wollte sich das Unternehmen noch nicht äußern", berichtet die Musikwoche. Wir wünschen allen Betroffenen viel Glück bei der Neuorientierung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.