Dienstag, März 19, 2019

Jetzt abonnieren!
Ein ganzes Jahr für nur 24€, sechs Monate für 15€.

Autonomie durch Alleinsein

FEATURE – Früher kanadische Einöde, heute DJ-Sets in den Metropolen der Welt. Zwei Leben stecken in der Musik von Jayda G. Ihr Debüt Significant Changes ist ein House-Album als ganz persönliches Disco-Update – für die verdiente Einsamkeit im Vollkontakt der Gegenwart.

Das nächste große Ding aus London, sofern sie will

FEATURE – Elheist steht nicht nur für einen aufregend eklektischen Sound zwischen M.I.A.-Update und digitaler Gleichzeitigkeit. Sondern auch dafür, wie sich die Einstellung von Kunstschaffenden zur eigenen Karriere ändert.

Das muss alles in die Welt

FEATURE – Diese Welle kommt aus Uganda: Nyege Nyege hat Ostafrika als wichtigstes Zentrum für elektronische Clubmusik des gesamten Kontinents etabliert. Ein Porträt.

Kugelfisch auf Mikroplastik-Flash

ALBUM DER WOCHE – Matmos liefern ein Album für den Übergang vom Petro- zum Überwachungskapitalismus ab. Auf Plastic Anniversary wird das Problem zum Protagonisten.

Vier Jahre Knast für einen Song

LONGREAD – Auch in der Türkei dringt Hip-Hop unaufhaltsam in den Mainstream und wird dadurch zur Zielscheibe von Erdoğans repressiver Politik. Der sieht darin eine Möglichkeit, Kultur für seine Agenda zu instrumentalisieren – mit Verhaftungen, Repressalien und Zensur.

Begleiter, Dämonen und Spiegelbilder

INTERVIEW – Dirk von Lowtzow kartografiert in seinem literarischen Debüt Aus dem Dachsbau das eigene Leben. Ein Gespräch über die Autobiografie als Enzyklopädie und den Stopfgrad von Automatenplüschtieren.

„Ich will Macron loswerden”

INTERVIEW – Der französische Shootingstar Édouard Louis möchte Literatur für Menschen machen, die nicht lesen. Um den Rechten den öffentlichen Diskurs wieder zu entreißen und die Mächtigen zur Rechenschaft zu ziehen.

SPEX-Sondercover & neue Prämien für Abonnenten

Macht sich gut in der Hand – und an der Wand: Ab sofort erhalten SPEX-Abonnenten jede Ausgabe mit einem Spezial-Cover.

International Music – Ach, was! / Feature & Ticketverlosung

Die Unkonzeptband International Music macht sich auf die Reise vom Pott in Richtung Metaebene. An deren vorläufigem Ende steht ein überbordendes erstes Album mit dem poetischen Horizont von Thekenfloskeln. Anfang Mai spielt die Band in Berlin. SPEX verlost Tickets und traf sie zum Interview – das komplette Feature aus SPEX No. 380.

Autonomie durch Alleinsein

FEATURE – Früher kanadische Einöde, heute DJ-Sets in den Metropolen der Welt. Zwei Leben stecken in der Musik von Jayda G. Ihr Debüt Significant Changes ist ein House-Album als ganz persönliches Disco-Update – für die verdiente Einsamkeit im Vollkontakt der Gegenwart.

Das nächste große Ding aus London, sofern sie will

FEATURE – Elheist steht nicht nur für einen aufregend eklektischen Sound zwischen M.I.A.-Update und digitaler Gleichzeitigkeit. Sondern auch dafür, wie sich die Einstellung von Kunstschaffenden zur eigenen Karriere ändert.

Kugelfisch auf Mikroplastik-Flash

ALBUM DER WOCHE – Matmos liefern ein Album für den Übergang vom Petro- zum Überwachungskapitalismus ab. Auf Plastic Anniversary wird das Problem zum Protagonisten.

Vier Jahre Knast für einen Song

LONGREAD – Auch in der Türkei dringt Hip-Hop unaufhaltsam in den Mainstream und wird dadurch zur Zielscheibe von Erdoğans repressiver Politik. Der sieht darin eine Möglichkeit, Kultur für seine Agenda zu instrumentalisieren – mit Verhaftungen, Repressalien und Zensur.

Die modernen Zeiten brechen im Mundraum an

ANALYSE – Wenn ein Western ganz im Westen beginnt, wo führt dann die Reise hin? Jacques Audiard taucht mit The Sisters Brothers tief in die Anfänge des abendländischen Irrglaubens ein – und ist dabei schreiend komisch.

Alles auf den Tisch

FEATURE – Kaum jemand kann die diffuse Gefühlslage ihrer Generation so gut in Musik packen wie Stella Sommer. Das klingt auf ihrem großartigen neuen Album als Die Heiterkeit so paradox wie majestätisch. Doch wer ist die Person dahinter? 

Zigaretten und Gedichte wie eine Vollidiotin

FEATURE – Sasami ist das unverschämt lässigste Rock-Album des jungen Jahres. Dafür brauchte es laut Sasami Ashworth nur einen konzentrierten Blick auf einen Personenkreis: „Everyone I fucked and who fucked me last year.”

Miami am Arsch

FEATURE – Der Atlantische Ozean ist verschwunden und übrig bleibt nichts als Chaos. Mit Miami Punk ist Juan S. Guse ein fabelhaft vertrackter Roman über Sinn und Unsinn der Gegenwart gelungen. Ein Besuch beim Autor.

„Ich bin eine Spurensucherin”

INTERVIEW – Bernadette La Hengst liefert mit ihrem sechsten Album Wir sind die Vielen eine Art Best-of der relevantesten Themen unserer Zeit. Wie das alles zusammenpasst? „Man kann die Dinge nicht getrennt voneinander behandeln", sagt sie im Interview.

Der Club der guten Rassisten

ESSAY – Filme über Rassismus wurden in Hollywood bis vor Kurzem fast ausschließlich von der herrschenden Klasse erzählt. Doch die Zeit der weißen Gatekeeper ist vorbei – trotz des Oscar-Gewinners Green Book.

Vom Verschwinden und Erscheinen

LE ZUKUNFT DEVE COME – In seiner neuen monatlichen Kolumne entwirft Georg Seeßlen seine persönliche Enzyklopädie des musikinduzierten Anarcho-Futurismus (sic!). Eintrag Nummer eins: Verschwinden – inspiriert von Deerhunters Why Hasn’t Everything Already Disappeared?

Beliebt

Das Ende ist nah – SPEX wird eingestellt

Heute leider schlechte Nachrichten in eigener Sache: Nach 38 Jahren und 384 Ausgaben wird SPEX zum Jahresende eingestellt. Lesen Sie hierzu das Editorial aus der kommenden – nunmehr vorletzten – SPEX-Ausgabe von Chefredakteur Daniel Gerhardt.

Alben des Jahres 2017 – Die SPEX-Redaktionscharts

Auge um Auge, Jahr um Jahr. 2017 war lang, anstrengend und voller schöner Alben. Die SPEX-Autorenschaft und die Redaktion haben die 20 wichtigsten gewählt.

Mark E. Smith ist tot: „…ich hatte keine Ahnung, wie die so drauf sind“ / SPEX-Gespräch

Mark E. Smith ist tot. Der Sänger der immens einflussreichen Postpunk-Band The Fall starb laut seinem Management gestern im Alter von 60 Jahren. Wir trauern um den König des klaren Nein – und stellen unser letztes SPEX-Gespräch mit ihm in voller Länge auch online zur Verfügung.

SPEX präsentiert