Chvrches „Love Is Dead“ / Review

Eine Atempause hätte Chvrches zwischen Idee und Ausführung von Love Is Dead gutgetan. Wenn man schon fragen muss, ist die Liebe ziemlich sicher tot.

Filme von morgen – Filmtipps aus der SPEX-Redaktion

In wenigen Wochen wird das Kino zu einem der wenigen Orte mutieren, an dem man der frenetischen Euphorie feierwütiger Fußballfans entkommen kann. Bereiten Sie sich jetzt schon darauf vor und studieren Sie die Filmempfehlungen der SPEX-Redaktion.

Jo Passed – „Sorry, hier wird gerade gebaut“ / Feature...

Alternative Rockmusik mit klangmalerischem Potenzial: Das erste Album der kanadischen Band Jo Passed liefert ein Zeitbild ihrer Heimatstadt Vancouver. SPEX sprach mit der Band über weite Räume und enge Slums und streamt Their Prime in voller Länge vor dem offiziellen Releasetermin.

Jetzt Abo abschließen

... und Spitzenprämien sichern.

SPEX No. 380: Drangsal vs. Pansy – Sturm und Drag

SPEX No. 380 – überall im Handel!

Columbine-Kids – Wenn die Schrotflinte lächelt

Es war das erste Massaker seiner Art im Zeitalter des Mobiltelefons. Die Ereignisse an der Columbine Highschool im Jahr 1999 werden auf Tumblr-Blogs und in Internetforen immer wieder neu ausgelegt und kontinuierlich fortgeschrieben. In Tagen der sogenannten Incels, selbsterklärter unfreiwillig Zölibatärer also, deren Frauenhass als ein Motiv für Amokläufe wie den im April diesen Jahres in Toronto gilt, stellen sich schon vor dem traurigen 20. Jahrestag viele Fragen von damals erneut. Aus diesem Anlass ist der komplette Text aus SPEX No. 371 nun online zu lesen. 

Die Gegenkultur tanzen – erste Edition des Balance Festival for Club...

Utopie? Ein neues Festival in Leipzig stellt die Frage nach widerständigen Potenzialen der Clubkultur. Balance Festival for Club Culture will mit einem diversen Programm aus Club, Konzerten und Diskussion abseits der repetitiven Schleife der Musikindustrie überzeugen und mit Artists wie Aïsha Devi, Atom™, Umfang, Schwefelgelb, DJ Stingray, Rui Ho, Ikonika oder Shygirl genreübergreifend und fernab des kommerzialisierten Mainstreams die Möglichkeiten zeitgenössischer Clubmusik aufzeigen. Ein Blick voraus und viele Stimmen.

Alternative Wirklichkeiten: Hyperreality Festival by Wiener Festwochen / Verlosung

Hyper: Das Leben in einer Welt, die sich in ihrer Angst vor Definitionen oft darin verliert, nicht mehr über Dinge zu reden, die wichtig und real sind. Das Hyperreality Festival der Wiener Festwochen will ohne Angst und mit diversen Künstlerinnen und Künstlern dafür sorgen, dass der Diskurs vom 24. bis zum 26. Mai ungezwungen in die österreichische Hauptstadt zurückkehrt – und danach bleibt. SPEX verlost Karten für das Finale.

Parquet Courts „Wide Awake“ / Review

Auch wenn Parquet Courts nicht gefällig sein wollen, suchen sie auf Wide Awake den Happening-Charakter im movement. Mobilmachen im Unpolitischen.

Musik von morgen: „Die Industrie hat ein Problem“ – The Beaches...

Mit ihrem Debütalbum Late Show haben sich The Beaches aus Toronto erfolgreich von den Produzenten emanzipiert, die sie zu gern nach altbewährten Popmustern zurecht frisiert hätten. Anlässlich ihres bevorstehenden Konzerts in Berlin reden die Schwestern Jordan und Kylie Miller, Leandra Earl und Eliza Enman-McDaniel mit SPEX über die paradoxen Erwartungen an weibliche Newcomer, Songwriting-Camps und den neuen Rock'n'Roll.

Tocotronic: Neue Remix-EPs mit Michael Mayer, Marcel Dettmann und Roman Flügel

Kein halbes Jahr nach der Veröffentlichung ihres Albums Die Unendlichkeit kommt die Hamburger Band...

Überwindung des Selbst in Mitte? Torstraßen Festival mit Tianzhuo Chen /...

Das Upgrade unter den Straßenfesten hat erneut eine eklektische Riege interessanter Künstler aller Disziplinen verpflichtet – und nimmt sich selbst dabei nicht zu ernst wie der Rest von Mitte. Vom 08. bis zum 10. Juni werden die Berliner Torstraße und Umgebung vom kreativen Geist und der Musik von morgen belebt. SPEX verlost Karten.

„Ich würde gern sterben“ – Rosa von Praunheim im Interview

Im Spex-Gespräch zuhause in Wilmersdorf redet der Kultregisseur und Mitbegründer der politischen Schwulenbewegung Rosa von Praunheim anlässlich der ihm gewidmeten Ausstellung "Abfallprodukte der Liebe" in der Akademie der Künste über Liebe und Tod, die Rolle von Frauen und darüber, warum die Alten es richten sollen.

Filme von morgen – Filmtipps aus der SPEX-Redaktion

Wer hat sich eigentlich ausgedacht, dass Kino was für den Winter ist? Bei den ganzen Sommergewittern wird man dort momentan wenigstens nicht nass. Glauben Sie uns, wie haben es für Sie ausprobiert.

Stephen Malkmus & The Jicks „Sparkle Hard“ / Review

Einziger Kritikpunkt: Mit einigen Songs weniger klänge Sparkle Hard noch klarer definiert. Doch bei Stephen Malkmus klingt selbst der Ballast so frisch, dass man versteht, warum er ihn nicht über Bord werfen wollte.

Preiset die Sterblichkeit: „Der Himmel über Berlin“ / Verlosung zum Heimkinostart

Als Liebeserklärung an das Menschsein, das Leben und den Tod, ließ Wim Wenders die Engel Damiel und Cassiel vor 30 Jahren durch den Himmel über Berlin schweben. Dank Restauration zum Jubiläum wird jetzt auch in 4k geschwebt – und über die Lasten des menschlichen Daseins sinniert. SPEX verlost eine limitierte Collectors-Edition und zwei Blu-rays des aufgearbeiteten Films.

Einziges Deutschland-Konzert: SPEX präsentiert Leon Vynehall live

Geschichte von morgen: Der Produzent Leon Vynehall liefert ein nachdenkliches Debütalbum, das die Geschichte seiner Großeltern verhandelt – und daraus Kraft schöpft für die eigene Zukunft. SPEX präsentiert Vynehalls einziges Deutschland-Konzert in Berlin.

Praktikum in der SPEX-Redaktion

Schwerpunkt Online: SPEX sucht ab Juni 2018 Verstärkung in der Redaktion.